Start-Tilos Neuigkeiten Katzenaktion-2014
Katzenaktion-2014 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Eddy Efinger   
Sonntag, 02. November 2014 um 17:04 Uhr

Katzenaktion 16.10. - 19.10.2014

 

Viel Zeit im Vorfeld hatten wir nicht für die Organisation weil wir alle noch mit der Saison beschäftigt waren. Lynne und Ian haben noch schnell vier neue Katzenboxen und zwei Käfige bestellt - einige der vorhandenen Plastiboxen waren kaputtgegangen und fürs Umsetzen der gefangenen Katzen werden die Drahtkäfige gebraucht ...

Ein bisschen Bange war uns auch. Drei Tage am Stück Katzen fangen, bei den OP's helfen, Käfige und Fallen reinigen, die "erledigten" Tiere wieder aussetzen - und und und. Würden wir durchhalten, genug Katzen fangen können (schließlich haben wir in Livadia schon Unmengen kastrierter Tiere) ???

Aber immerhin hatten sich etliche Helfer angesagt.

Zwei Tage vor Tierarzt Haris Ankunft ging es los mit den Vorbereitungen. Katzenboxen, Käfige und Fallen wurden gereinigt, John's Appartement ausgeräumt und zum OP-Raum umfunktioniert.

Mit den reichlich helfenden Händen ging alles entschieden entspannter und flotter über die Bühne.

Ab Mittwoch Nachmittag sind wir dann zum Katzenfang ausgezogen. Lynne und Ian, Gaby und Ulrich, Miria als Einzelkämpferin, Graham und ich (als Nachtschicht). Gar nicht so einfach. Wohin wir auch kamen - massenhaft Katzen - aber die meisten bereits kastriert. Wie nun aus einer Horde von 20 Katzen genau DIE eine oder andere in die Falle locken, die noch nicht unterm Messer war ? Ewiges, bewegungsloses Ausharren, manchmal auch in der prallen Sonne oder von einem Schwarm blutgieriger Moskitos umgeben. Und oft genug alles umsonst. Zeitweise waren wir ganz schön gefrustet.

Die Ersten haben morgens um sechs angefangen (Katzen an ihren Fangort zurückbringen, Boxen reinigen), die Letzten bis nachts um eins neues "Material" gefangen. Und Tierarzt Haris hat den ganzen Tag ununterbrochen operiert. Wie am Fließband kamen die Katzen auf den OP-Tisch. Unterstützt wurde er dabei von Dawn und Ian, während Lynne stets alles aufs genauste dokumentierte. Und immer und überall war die fantastische Sue. Den ganzen Tag hat sie unermüdlich Käfige, Fallen und Boxen gewaschen, hier gewischt und da gefeudelt und sogar "Unfallhäufchen" aus unseren Autos beseitigt. Ab Freitag waren dann auch Christa und Ernst bei der Morgenreinigung dabei - einfach super.

Freitagabend sind Graham und ich nach Megalo Chorio gezogen. Der Druck war groß - wir brauchten noch eine Menge Katzen für Samstag - und in Livadia kamen wir einfach nicht mehr voran.

Da oben gingen uns dann doch noch etliche Prachtexemplare in die Fallen.

Samstag kam dann noch Sirpa ihrer Tochter Miria zuhilfe - und am Samstagnachmittag kam der Schlußpfiff. Genug Katzen bis zum Feierabend. Und diesen Feierabend hatten wir uns alle mehr als verdient ! Es gab ein Abendessen für alle bei Kiriakos-Grill - mit einer tollen Überraschung: in drei Tagen haben wir 90 (NEUNZIG) Katzen geschafft !!!!! WOW !!!! Für einen Moment waren Rückenschmerzen und Müdigkeit vergessen. 

 

Es war eine Aktion der Rekorde: Tierarzt Haris war zum ersten Mal für 3 (DREI !!!) volle Tage hier, wir hatten zum ersten Mal jede Menge freiwillige Helfer und wir haben zum ersten Mal die unglaubliche Menge von 90 (NEUNZIG !!!!!) Katzen geschafft (51 Kater und 39 Katzen) !!!!!!!!!! Die schwerste Katze wog unglaubliche 8 Kilo und bei der Jüngsten war Mikrochirurgie angesagt.

 

Lange hatten wir an diesem Abend allerdings nicht durchgehalten, wir waren alle total erschöpft. Außerdem war Sturm aufgekommen und es wurde reichlich frisch. Dawn hatte in der Nacht einen Alptraum: sie sah die Box mit dem Katzenwinzling im Sturm davonfliegen. Also ist sie mitten in der Nacht aufgestanden, vom Hotel zur "Tierklinik" gegangen und hat die Box mit einem großen Stein beschwert ...

Aber keine Sorge - alle Katzen haben den Eingriff bestens überstanden und sind seit Sonntag Morgen wieder in ihren angestammten Revieren auf freien Samtpfoten ...

 

An dieser Stelle wollen wir "Tilonesen" uns ganz herzlich bedanken bei

allen die diese Katzenaktionen durch ihre Spenden ermöglichen,

bei John, der uns sein Appartement als "Tierklinik" zur Verfügung stellt,

bei Tierarzt Haris Papageorgiou, dem Marathon-Kastrator,

bei den unermüdlichen, freiwilligen Helfern und

Elias Xristofis (Hotel Irini) für die Unterkunft von Tierarzt Haris

 

Click -  big !
Click -  big !
Click -  big !
Click -  big !
Click -  big !
Click -  big !
 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 02. November 2014 um 18:06 Uhr